Terroir

ist die Summe aller Eigenschaften aus Lage, Boden, Auswahl der Reben, Kleinklima und der Hand des Winzers.

Ipsheimer Burg Hoheneck

Bewacht durch die Burg seit dem Jahre 1132, durchwurzeln hier die Weinreben bis zehn Meter tief den tonigen Gipskeuper.

Weimersheimer Roter Berg

Der Lösslehm lässt den Boden bei Nässe und Sonnenlicht rot erleuchten und ist sehr tiefgründig für unsere besten Silvaner!

Bad Windsheimer Rosenberg

Auf den kargen Hügeln zwischen Wiesen und Obstbäumen oberhalb der Kurstadt Bad Windsheim stehen neben Adonisröschen auf viel Gips und Kalkstein stolz die Reben.

Krassolzheimer Pfaffenberg

Umschlungen und beschützt vom Mischwaldgürtel  ranken sich fast ungestört auf sanften Gipskeuperhügel die Reben gen Süden.

Hüttenheimer Tannenberg

Feine mit Gips durchsetzte Tonschichten schmiegen sich um den Tannenberg. Was für ein Panorama!